Der östliche und westliche Bund

Diese Provinzen im Nordwesten von Zipango sind etwas ungestüm. Die Stadtstaaten bekriegen sich hier ständig und Grenzen ändern sich wöchentlich, manchmal stündlich. Durch die Industrielle Revolution sind die meisten Länder Zwei gespalten und schließen sich mit anderen Zusammen um Jagd auf vermeintlich Schwache zu machen. Es hat hier in den letzten 8 Jahren niemals Frieden geherrscht. Vor 3 Jahren, haben sich dann die Länder des Ostens und des Westen in Bünden organisiert und eine neue Art der Kriegsführung wurde entdeckt. Der Stellungskrieg, teilweise werden hunderte Soldaten nur für einen Gewinn von wenigen Metern geopfert. Es herrscht Zerstörung und Tod in den Gräben von San und Sun. Beide werden heimlich von Tiberoa, im Westen, oder Ephraim, im Osten, unterstützt. Die Misslage der Menschen wird von skrupellosen Waffenherstellern in diesen beiden Ländern abgeschwächt, da sie der Krieg reich macht, reicher als man sich vorstellen kann. Wisst ihr wie groß die Überlebenschance eines einfachen Musketier auf den Schlachtfeldern ist? Ja. Du da hinten? Das würden wir uns wünschen. Sie ist gerade einmal 10%. Das heißt nur jeder 10. überlebt bei jeden Angriff. Warum sie dann kämpfen? Nun es ist jeden versprochen, das er nachdem er 16 Schlachten überlebt etwas Land und viel Geld bekommt. Naja, für viele reicht das aus.

Der östliche und westliche Bund

Zipango Kayert Kayert