Naujik

Naujik, der Elfenhof im Nordosten von Tiberoa ist einer der faszinierendsten Orte in Zipango. Wie bereits mitgeteilt gibt es bei den Elfen eine klare Hierarchie, je höher ein Elf lebt, desto niedriger steht er. Der sogenannte Elfenhof ist eine einen Quadratkilometer große Palastanlage in der fast alle adeligen Elfen und Gäste der Königsfamilie wohnen. Je näher man am Schloss, welches sich in der Mitte der Anlage befindet, wohnt desto besser ist man angesehen. Im Schloss selbst sind nur die königliche Familie, so wie die Familien der königlichen Berater gestattet. Das einfache Volk lebt im Wald um die Palastanlage in großen Baumhäusern. Die Schlossanlagen der Adeligen sind den einfachen Elfen nicht gestattet. Zutritt zu den Elfenhof ist nur geladenen Gästen erlaubt, jeder andere wird von der Elfischen Garde hinaus geschafft. Das Elfische Heer ist, wenn auch nicht das größte, sicher eines der mächtigsten in ganz Zipango. Zwar umfasst es stehend nur ungefähr 20.000 Mann und Weibe, aber dafür kann so gut wie jeder dieser Soldaten auf Jahrhunderte an Kampf- und Lebenserfahrung zurückblicken. Zusätzlich verfügt fast jeder über grundlegende Magische Fähigkeiten. Es wurde früher geschätzt das man um einen Elfensoldaten zu töten 15 menschliche benötigt. Man kann die Anzahl der elfischen Soldaten also getrost auf 300.000 hochrechnen. Naja, aber mit all dieser neuen Technologie muss man diese Zahl wahrscheinlich wieder senken. Übrigens Technologie sucht man im gesamten Elfenstaat vergebens. Die Elfen fürchten sich vor dieser Neuerung. Es ekelt sie an, verständlich, wenn man bedenkt wie nah die einfachen Elfen an der Natur leben. Übrigens gehören die Musketiere von Naujik zu den Gefürchtetsten der Welt. Angeblich soll einer mal 100 Mann im Alleingang erledigt haben. Naujik ist mit Tiberoa im Blatt-Bund, unterhält aber mit allen Ländern, außer Shise, Giacomo und den Zwergenreichen, zumindest neutrale Beziehungen.

Naujik

Zipango Kayert Kayert